Alle Beiträge von Martin Creutzburg

Weltkongress Deutscher Auslandsschulen in Shanghai vom 04.-06.06.2010

Über 300 Teilnehmer/innen (von Schulleitungen, Schulvorständen und Verwaltungsleitungen) aus ca. 100 Ländern stellten ihre Arbeit zur Diskussion (best practice), entwickelten Wege der Qualitätsentwicklung und arbeiteten Strategien zur Profilierung und Zukunftsfähigkeit der Deutschen Auslandsschulen. Shanghai war mit ihrer Dynamik und Zukunftsorientierung der richtige Ort,  um für die Ziele der Auslandsschulen zu werben und ihre Stellung zu stärken.

Arbeitsgruppe des WDA während des WeltkongressesSkyline Shanghai

Advertisements

Willkommen auf meiner Webseite

Willkommen auf meiner Webseite

Seit 20 Jahren entwickeln wir Konzepte und Formen des Lernens und Veränderns und stehen für die Anwendung systemtheoretischer Ansätze in Beratung, Training und Projektentwicklung.  Bildung, Wirtschaft und Gesellschaft wandeln sich permanent. Lernen ist hier, wie Rudern gegen den Strom; wer damit aufhört, bleibt zurück. Das betrifft unsere Partner, Kunden und uns selbst in gleicher Weise.

Veränderung ist ein Thema, das mich fesselt.

Die Erweiterung der Geschäftsstellen in Berlin und später in Wiesbaden, sowie die Projekt- und Entwicklungsarbeit in internationalen Kontexten hat neue Horizonte eröffnet, die, wie z.B. die Frühlingswerkstatt und die Lehraufträge an bzw. Kooperationen mit Universitäten, permanent Neulernen erfordern und ermöglichen.

So haben wir u.a. seit dem Start des Deutschen Businessforums im April 2009 in Jena eine neue Veranstaltungsreihe, „BUSINESS SHORT CUTS“ als Antwort auf die permanente Herausforderung Unternehmenswandel  entwickelt.

Die Idee stammt aus einer Studie, die wir in Deutschland, Österreich und der Schweiz durchgeführt haben, um Unternehmensanforderungen an Beratung und Training zu erfassen.

Die Erwartungen der Unternehmen an Beratung und Training sind:

  • Konzentration auf Kürze
  • Flexibilität der Inhalte nach Bedarf
  • Direkter Praxisbezug und Nutzen
  • Ortsnah bzw. on the job-Training.

Nach einem Vorabgespräch wird in 3 – 4 Stunden an den priorisierten Inhalten, Strategien und Instrumenten zum ausgewählten Thema gearbeitet. Nach Bedarf erfolgt erst danach eine zielbezogene Vertiefung bzw. Anwendung im Unternehmensalltag.